Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
15.11.2016 - Sport und Freizeit

Doppel-Empfang für Doppel-Sieger

Jüngster Doppelsieger der Deutschen Tourenwagenmeisterschaft (DTM) und einziger BMW-Pilot, der zweimal den Titel holen konnte – der Fürther Marco Wittmann hat in diesem Jahr für Superlative gesorgt und Motorsportgeschichte geschrieben. Bei einem spannenden Saisonfinale in Hockenheim triumphierte der 26-Jährige Ende Oktober zum zweiten Mal nach 2014 in der DTM und hielt seinen Hauptkontrahenten Edoardo Mortara in der Gesamtwertung auf Distanz. Aus diesem Anlass fand gestern im historischen Sitzungssaal des Rathauses ein Empfang zu seinen Ehren statt, der von der Stadt Fürth und dem Markt Erlbach gemeinsam veranstaltet wurde. Der Grund:Der in der Kleeblattstadt geborene Rennfahrer, der inzwischen auch wieder seinen Wohnsitz in Fürth hat, verbrachte viele Jahre seiner Kindheit in der Gemeinde im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim.

Bei einem Empfang im Rathaus trug sich gestern Marco Wittmann, der Ende Oktober zum zweiten Mal nach 2014 die Deutsche Tourenwagen Meisterschaft gewann, in die Goldenen Bücher von Fürth und Markt Erlbach ein. Foto: Mittelsdorf

Bei einem Empfang im Rathaus trug sich gestern Marco Wittmann, der Ende Oktober zum zweiten Mal nach 2014 die Deutsche Tourenwagen Meisterschaft gewann, in die "Goldenen Bücher" von Fürth und Markt Erlbach ein. Foto: Mittelsdorf

"Auch wenn er melderechtlich kein Markt Erlbacher ist, fiebern wir alle auch heute noch mit, wenn Marco an den Start geht", erläuterte die Bürgermeisterin der Kommune, Birgit Kreß. Und schon nach seinem Gewinn der Meisterschaft 2014 habe man vereinbart, bei einem zweiten Championat eine gemeinsame Feier mit der Kleeblattstadt zu veranstalten.

Oberbürgermeister Thomas Jung und Bürgermeister Markus Braun zeigten sich ebenfalls von der sportlichen Leistung des wohl schnellsten Fürthers beeindruckt und lobten seine sympathische und bodenständige Art. "Als ich nach einer Parkhauskollision unser Auto zur Reparatur in die elterliche Werkstatt Karosseriebau-Wittmann brachte, traute ich meinen Augen nicht, als ich dort Marco sah, der kräftig mitanpackte und Reifen durch die Gegend schleppte", berichtete Jung.

Und so ist es auch kein Wunder, dass sich Wittmann sichtlich über den "Doppelempfang" freute. "Es ist schon toll und eine große Ehre, dass ich mich heute gleich in zwei Goldene Bücher eintragen darf", sagte er und betonte, dass er sich in Fürth und der Region wohlfühle und keinen Grund sehe, derzeit seinen Wohnsitz zu verlegen, wie das viele seiner Rennfahrerkollegen tun.

Für eine Überraschung sorgte bei der kleinen Feier Andrea Tiefel, eine enge Mitarbeiterin von Bürgermeisterin Kreß, die dem zweifachen DTM-Champion eine selbstgebackene, kunstvolle Torte mit Siegerpokal, einer Rennstrecke und den beiden Wappen der Kommune überreichte.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
2017 © Stadt Fürth - Impressum
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche